Die TU Kaiserslautern war bei der diesjährigen Ausschreibung der Carl-Zeiss-Stiftung im Programm zur Stärkung der Forschungsstrukturen an Universitäten erfolgreich. In den nächsten vier Jahren stehen dem aus dem rheinland-pfälzischen Landesforschungsschwerpunkt NanoKat hervorgegangenen Konsortium um die Professoren Roland Ulber und Hans Hasse (Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik) sowie Werner R. Thiel (Fachbereich Chemie) eine Million Euro zur Verfügung, um neue Prozesse zur resourceneffizienten Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen zu entwickeln.

Am PfalzMetall-Tag in Neustadt an der Weinstraße wurden zwei  Absolventen der Lehrstühle Integrierte Sensorsysteme, Fachbereich Elektro- und Informationstechnik, sowie Messtechnik und Sensorik, Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, für ihre Diplomarbeiten mit dem diesjährigen Preis der Stiftung PfalzMetall  ausgezeichnet.

Studierende des Lehrstuhls für Mechatronik in Maschinenbau und Fahrzeugtechnik (MEC), Prof. Dr.-Ing. Steffen Müller, nahmen im Rahmen der Lehrveranstaltung Mechatronik Labor am internationalen Robotik-Wettbewerb „Field Robot Event 2013“ teil. Bei diesem Wettbewerb treten jedes Jahr Hochschulteams aus verschiedenen Ländern an, um sich an herausfordernden Aufgaben und untereinander zu messen. Die Aufgaben mit landwirtschaftlichem Hintergrund müssen von den Robotern der antretenden Teams autonom gelöst werden.

Im Rahmen der Firmenkontaktmesse „Treffpunkt“ hat heute der Automobilzulieferer und Wälzlagerproduzent Schaeffler Modelle zu verschiedenen Lagertypen wie Rillenkugellager, Getriebelager und Kegelrollenlager übergeben. „Solche Modelle sind für die Lehre sehr wichtig. Sie helfen uns und vor allem den Studierenden den praktischen Bezug herzustellen und die Theorie anschaulich zu machen“, sagte Prof. Dr.-Ing. Bernd Sauer vom Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik der Technischen Universität Kaiserslautern und bedankte sich für die Unterstützung.

Auf dem DGM-Tag 2013 in Bochum hat die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde Prof. Dr.-Ing. habil. Dietmar Eifler die höchste ihr zur Verfügung stehende Auszeichnung, die Heyn-Denkmünze verliehen. Sie würdigt damit seine herausragenden Leistungen als Forscher in der Werkstofftechnik, insbesondere im Bereich Gefüge und Wechselverformungsverhalten metallischer Werkstoffe sowie innovativer Pressschweißverfahren. 

Alumni - Vereinigung
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
im Freundeskreis
der TU Kaiserslautern e.V.

Soziale Netze

icon facebook icon twitter

praktika anbieter

© 2017 Alumni-Vereinigung des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik der TU Kaiserslautern e.V.