Alois K. Schlarb in Wissenschaftlichen Beirat der führenden Kunststoffmesse berufen

Prof. Dr.-Ing. Alois K. Schlarb, der an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) den Lehrstuhl für Verbundwerkstoffe innehat, ist in den Wissenschaftlichen Beirat der Fachmesse „K 2019“ berufen worden.

Sie ist weltweit die bedeutendste Messe für Kunststoff und Kautschuk. Schlarb ist eines von acht Mitgliedern des Gremiums, das die wissenschaftliche Ausrichtung der Messe gestaltet und die Leitthemen der Messe vertritt.

Auf dem Campus der TUK beschäftigt sich das Team um Professor Schlarb unter anderem damit, die Sicherheit von Medizinprodukten zu verbessern. Ferner untersuchen die Ingenieure, wie sich neue Verarbeitungsprozesse auf die Gebrauchseigenschaften von Produkten auswirken, die aus Werkstoffen auf Basis von Kunststoffen hergestellt worden sind. Darüber hinaus arbeiten sie daran, das Reibungs- und Verschleißverhalten solcher Produkte zu verbessern. Dies ist insbesondere im Hinblick auf ökonomischen und ökologischen Leichtbau von Interesse.

Die Messe K2019 findet im Oktober 2019 in Düsseldorf statt. Über 3.000 Aussteller werden ihre Produkte und Angebote präsentieren. Im Fokus dabei stehen die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau, Roh- und Hilfsstoffproduktion sowie die Herstellung von Halbzeugen und Technischen Teilen aus Kunststoff und Kautschuk. Im Schnitt kommen über 200.000 Fachbesucher nach Düsseldorf, um sich auf der Messe nach Neuheiten umzusehen.

Alumni - Vereinigung
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
im Freundeskreis
der TU Kaiserslautern e.V.

Soziale Netze

icon facebook icon twitter

praktika anbieter

© 2017 Alumni-Vereinigung des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik der TU Kaiserslautern e.V.