IVW – Vorlesungsexkursion Prozesstechnik der Verbundwerkstoffe 2009

In Rahmen der Vorlesung Prozesstechnik der Verbundwerkstoffe fand am 22. und 23. Juli 2009 eine rundum gelungene Exkursion statt. An der Exkursion haben insgesamt 22 Personen, darunter 15 Studierende der Vorlesung, Mitarbeiter der Abteilung Verarbeitungstechnik des IVW sowie Prof. Peter Mitschang, teilgenommen.

 

Als erste Firma wurde Bayer Material Science in Leverkusen besucht. Die Teilnehmer wurden durch das moderne Technikum der Business Unit Polycarbonates geführt. Hier konnte man die neu entwickelten Techniken an anwendungsnahen Beispielen aus Polycarbonat wie Profihockeyschlägern oder bedruckten Dachscheiben für die Automobilindustrie begutachten. Anschließend erfolgte eine Präsentation der Aktivitäten der Firma im Bereich funktionelle Folientechnologie. Bei der anschließenden Führung durch die Produktion konnten wir u.a. Druckmaschinen in Reinraumbereichen sowie hochentwickelte Technologien zur Codierung von Ausweisen besichtigen.

 

Der nächste Besuch führte zu Westfalia Van Conversion in Düsseldorf. Hier wurden die Exkursionsteilnehmer durch die Produktion geführt. Wir hatten hierbei die Möglichkeit, ausführlich und unter kompetenter Betreuung alle Herstellungsschritte des größten Dachs aus der Mercedes-Sprinter-Serie zu besichtigen. Diese Dächer werden aus Faserverbundwerkstoffen mittels RTM-Verfahren produziert. Weiterhin wurden die zukünftigen Aktivitäten der Firma im Bereich GFK-Strukturen im Rahmen eines Vortrages präsentiert.

 

Als letzte Firma wurde TEC-KNIT in Rhede besucht. Der Geschäftsführer des Unternehmens stellte die Entwicklung und Produktion von technischen Textilien für Speziallösungen in Form von Gewirken dar. Es schloss sich eine Präsentation der innovativen Produkte der Firma an. Abschließend wurden die Produktionshallen besichtigt und der Wirkprozess an Hand von realen Beispielen erklärt.

 

Die Exkursion hat den teilnehmenden Studierenden einen tiefen und interessanten Einblick in die aktuellen Fertigungstechnologien im Bereich der Faser-Kunststoff-Verbunde gegeben und dadurch ihre in der Vorlesung gewonnenen Erkenntnisse in der Praxis präsentiert. Durch die Möglichkeit sich mit den Spezialisten vor Ort auszutauschen, konnten nicht nur Industriekontakte geknüpft, sondern auch tieferes fachspezifisches Wissen erlangt werden.

 

Darüber hinaus gab es für die Studierenden Gelegenheit, sich mit den Mitarbeitern des IVW bei einem gemeinsamen Altbier in Düsseldorf auszutauschen und somit Kontakte zu knüpfen.

 

Angelos Miaris

Alumni - Vereinigung
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
im Freundeskreis
der TU Kaiserslautern e.V.

Soziale Netze

icon facebook icon twitter

praktika anbieter

© 2017 Alumni-Vereinigung des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik der TU Kaiserslautern e.V.